Mein Körper brüllt nach Essen, aber ich bestimme über ihn!


Du gehst zu weit, wenn folgendes zutrifft:



Du die großen Blätter eines Salatkopfes in kleine, essbare, Portionen einteilst.

Koffein-muss ich noch mehr sagen...

Du gehst in einen Supermarkt und füllst deinen Einkaufswagen, nur um ihn dann ohne etwas gekauft zu haben, wieder verlassen zu können.

Du gibst Geld für ein Essen aus und du lässt es dann unberührt stehen.

Du findest nie eine passende Armbanduhr.

Jeder im Raum schwitzt in einem Tanktop, während du in einem Pullover frierst.

Du glaubst den Kalorienangaben auf Verpackungen nicht (120 kann nicht stimmen, du addierst lieber noch 10 dazu).

Du erinnerst dich daran, welche Kalorienmenge du vor fünf Tagen zu dir genommen hast, aber nicht daran, wo deine Autoschlüssel liegen.

Du wachst schweißgebadet auf, weil du geträumt hast, dass du etwas schreckliches gegessen hast, und kannst dich nicht wieder beruhigen, bis du dich gewogen hast.

Du trinkst so viel Wasser, dass es ausreichen würde, ein kleines Land zu überfluten.

Du kaufst dir eine extrem weiche Matratze, legst eine Schaumstoffunterlage darauf und fühlst noch immer den Schmerz von deinen hervorstehenden Knochen.

Du wachst mit einem extremen Angstgefühl auf, weil du einen sehr realistischen Traum über Essen hattest.

Du redest mit dir selber, um rauszufinden, was du jetzt essen kannst, und schlussendlich trinkst du nur ein Glas Wasser.

Deine Diätpillen sind deine einzige Vitaminquelle.

Du schläfst mit einem Kissen zwischen deinen Knien.

Du wiegst dich sooft du kannst in der Hoffnung 100 Gramm weniger zu sehen.

Unkontrollierbares Zittern, verursacht durch nichts-essen, ist ein Zeichen dass du "gut" warst.

Du schaust dir Lebnsmittelwerbungen obsessiv an, so wie andere Leute Horrorfilme.

Wenn es kein "sicheres " Essen gibt, ist du etwas mit einer normalen Kalorienmenge...es kommt direkt von oben oder unten wieder raus.

Du definierst deinen Wert über die Nummer, die dir die Waage anzeigt.

Jemand fragt dich, ob du etwas zu essen willst und du antwortest: Nein danke, ich habe gestern gegessen" ohne zu bemerken, dass du etwas seltsames gesagt haben könntest.

Du kennst den Kaloriengehalt von männlichen Spermien (15 Kalorien pro "Portion" und es ist reines Protein).

Du schaust dich alle 5 Minuten im Spiegel an um zu sehen, ob du wunderlicherweise zugenommen hast und deine Rippen zu zählen und zu bewundern...oder um irgendwelche neuen hervorstehenden Knochen zu entdecken.

Wenn hier mehr als 5 Dinge zutreffen, mach dir bitte Gedanken, ob das alles so richtig ist, oder ob du was ändern willst.





Und das sind die Folgen von Magersucht:

verlangsamter Herzschlag, niedriger Blutdruck
dadurch:Herzrhythmusstörungen.


niedrige Konzentrationen von Geschlechtshormonen dadurch:Unfruchtbarkeit, evtl. fehlendes Wachstum der
Brust(Frauen)
Verlust von Potenz bei Männern.
Niedrige Konzentration von
Schilddrüsenhormonen (Schilddrüsenhormone sind
Lebenswichtig!)

Knochen: Osteoporose mit erhöhtem Risiko einer Fraktur

Kälteempfindlichkeit
Auch kann ihre Körpertemperatur erniedrigt sein, da der Körper den Stoffwechsel herunterfährt.

Schwindelgefühle und Ohnmachtsanfälle.

trockene Haut

Behaarung am Rücken, Armen und Gesicht

Niereninsuffizienz







  • Momentan 0.00/5
Bewertung: 0.00/5 (0 Stimmen Stimmen)

Teile diesen Beitrag!

Artikel Optionen

Du musst dich Anmelden um schreiben dürfen
Sei der erste der kommentiert